Ziele der Therapie

Zielgruppe

Das Therapieangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Störungen aus dem autistischen Spektrum, wie
  • frühkindlicher Autismus
  • Asperger Syndrom
  • atypischer Autismus 
  • weitere autistische Störungsbilder

Therapieziele

Unser therapeutisches Vorgehen basiert auf folgenden Förderprinzipien:
Weitestgehende Integration in die Gesellschaft
Menschen mit Autismus haben teil an der Gesellschaft, wenn sie kommunizieren können sowie in Arbeits- und Freizeitgemeinschaften einbezogen sind. Daran arbeiten wir! Daran messen wir uns!
Individualisierung und Entwicklungsorientierung
Sämtliche Entwicklungsbereiche werden gleichwertig in die Förderung einbezogen. Die Methodenauswahl und Förderelemente stimmen wir auf das jeweilige Entwicklungs- und Lernprofil des Klienten ab.
Ganzheitlichkeit im Sinne der Pädagogik
"Ganzheitliches Lernen ist Lernen mit allen Sinnen, Lernen mit Verstand, Gemüt und Körper." Dies kann sich auszeichnen durch einen Wechsel von Anspannung und Entspannung sowie befriedigender sprachlicher und nichtsprachlicher Interaktion; mit hoher Fehlertoleranz auf Seiten der Lehrenden.
Generalisierung von Gelerntem in die jeweilige Lebensumwelt
Erstrebenswert ist es, wenn Gelerntes aus einer Einzelförderung im Alltag angewandt werden kann. Es gibt verschiedene Wege, dieses Ziel zu erreichen. Sie erfordern Geduld und intensive Beschäftigung.
Einbindung der Eltern in die Therapie
Als bedeutsamen Baustein einer erfolgreichen Autismustherapie erachten wir die Einbindung der Eltern bzw. der Familie. Sie kennen Ihr Kind am besten und verbringen die meiste Zeit mit ihm, sind also übergreifend mit den Besonderheiten Ihres Schützlings vertraut.
Beziehungsaufbau und Beziehungsförderung
Menschen mit Autismus verhalten sich gelegentlich destruktiv. Man muss wissen, dass ein solches Verhalten seine Ursache in Angst hat, oder dass schlicht versucht wird, einen Weg zu finden, sich in der Umwelt zu orientieren. Solcherart Auffälligkeiten sind Anlass unserer besonderen Zuwendung. Dieses Wissen um die Gedankenwelt der Betroffenen ist der Grundpfeiler eines wohlwollenden Beziehungsaufbaus und einer erfolgversprechenden Beziehungsgestaltung von uns zum Klienten.

Aktuelles

Auf die Plätze fertig los! Wir wünschen allen Schulkindern einen guten Start in das neue Schuljahr und blicken auf tolle Ferienaktionen zurück....

weiter »